zurück zur Übersicht

+++ 02.03.2022 Erhöhung des Mindestlohns vom Kabinett beschlossen +++

Die Erhöhung des Mindestlohns sorgt bereits seit Wochen immer wieder für Diskussionen. Ein Gutachten, das im Auftrag der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) erstellte wurde, hatte zuletzt an der verfassungsrechtlichen Zulässigkeit des Modells zweifeln lassen. Nun aber hat das Bundeskabinett die Erhöhung des Mindestlohns auf 12 Euro auf den Weg gebracht, indem es einen entsprechenden Gesetzesentwurf verabschiedete. Ab dem 1. Oktober sollen Arbeitgeber demnach gesetzlich verpflichtet werden, sich an diese Mindestgrenze zu halten. In manchen Branchen wie der Pflege soll es noch strengere Lohnuntergrenzen geben. Fast 6,2 Millionen Arbeitnehmende, besonders Frauen, profitieren vom neuen Gesetz.

Quelle: Arbeitsblog für Personaldienstleister